Freyer & Siegel Elektronik GmbH & Co. KG


Neuendorfstr. 18 b
16761 Hennigsdorf

Geschäftsführer: Thomas Freyer, Peer-K. Siegel

Telefon: 03302 791210
Telefax: 03302 79121-11
E-Mail: thomas.freyer@freyersiegel.de
Internet: http://www.freyersiegel.de

Geförderte Projekte: 1


Entwicklung einer elektronischen Bedienerbaugruppe zur einfachen, flexiblen Implementierung und Pflege leistungsfähiger grafischer Benutzeroberflächen in embedded Geräten und Systemen


Projektidee

Mit der zunehmenden Leistungsfähigkeit von auf Mikrocontrollern basierten Geräten und Systemen steigt die Anforderung an die Implementierung einer übersichtlichen und intuitiven Bedienung solcher komplexer Geräte und Systeme. Der Trend ging hier zu Beginn der Projektarbeit zu graphischen Bedienoberflächen (GUI; Graphical User Interface) in Kombination mit Touchpanels. Dieser Weg erlaubt den Aufbau von extrem kontextsensitiv aufgebauten Bedienoberflächen und erleichtert damit die intuitive Bedienung der Geräte durch deren Anwender. Zielstellung des Projektes war deshalb die Entwicklung einer elektronischen Baugruppe zur einfachen Implementierung und Pflege äußerst flexibler und leistungsfähiger grafischer Benutzeroberflächen in embedded Geräten und Systemen.

Kundennutzen

Die Zielstellung des Vorhabens wurde erreicht. Das Projekt wurde mit der Erstellung von Prototypen erfolgreich abgeschlossen. Die zu entwickelnde Baugruppe besteht hardwareseitig aus einem modernen, preisgünstigen und sehr leistungsfähigen Mikrocontrollersystem, das auf kleinstem Raum eine hohe Rechenleistung, viel Speicher, ein Displayinterface und PC-nahe Peripherie, wie beispielsweise Speicherkarteninterface, Ethernet und USB vereint. Softwareseitig wurde eine Plattform realisiert, auf der mit Hilfe einfacher Scriptbefehle Objekte wie Tasten, Grafikausgaben, Textausgaben etc. definiert werden können.

Das entwickelte Produkt bietet damit den Herstellern von Geräten und Systemen die Möglichkeit, ihre Geräte mit einer leistungsfähigen, farbigen oder monochromen, völlig frei gestaltbaren grafischen Benutzeroberfläche bis zu hohen Pixel-Auflösungen auszustatten, ohne wesentliche Hard- und Softwareentwicklungsaufwände aufbringen zu müssen und ohne dabei in die eigentliche Geräte-/Systemprogrammierung eingreifen zu müssen.

Ausblick

Bereits jetzt wird das entwickelte Produkt in verschiedenen Geräten unterschiedlicher Branchen erfolgreich eingesetzt. Durch den zunehmenden Trend, Geräte mit intuitiven grafischen Benutzeroberflächen auszustatten, wird hier mit einer weiterhin steigenden Nachfrage gerechnet.
Während der Entwicklungszeit wurden vor allen Dingen auch Erkenntnisse in der performanten Grafikverarbeitung im embedded Bereich gesammelt. Diese Erkenntnisse kommen der Entwicklungstätigkeit in anderen Projekten und Weiterentwicklungen zugute, bei denen es beispielsweise um schnelle Bildübertragung und den Grafikaufbau in embedded Netzwerken geht.

Stand: 20.06.2011
Projektdaten aktualisiert: 06.12.2010

Unternehmen A–Z

Nach oben